Wie du schnell und einfach deinen Garten mit einem Bachlauf oder Gartenteich verschönerst

Den Garten umzugestalten mit einem Bachlauf oder Gartenteich bedarf in erster Linie einer visuellen Darstellung und genauen Planung und zudem ist die Verwendung entsprechend passender Materialien sehr wichtig um ein nachhaltiges Ergebnis zu schaffen.

Die Gestaltung eines Bachlaufs oder eines Gartenteichs steht und fällt mit der Verwendung des richtigen Materials. Zuerst sollte die Beschaffenheit des Bodens geprüft werden, damit nicht bei einem sehr Bodenuntergrund der Teich oder der Bachlauf absacken. Zu Beginn sollte exakt der Erdausub durchgeführt werden und es ist ratsam die überschüssige Erde für eine Erdaufschüttung oder für optische Verschönerungen des Gartens zu verwenden. Sie benötigen nach dem Erdaushub als Basis eine entsprechende Teichfolie die bis zum äusseren Rand großzügig ausgelegt werden sollte.

Den Erdaushub sollte mit einem Minibagger durchgeführt werden, weil auch als Laie das Handling sehr einfach und effektiv ist. Dabei sollte weder für die Einsatzmittel noch für die Folienmenge nicht gespart werden. Sollte der Bodenuntergrund zu weich sein dann wäre es sehr ratsam vorher noch mit Sand und Kies den Boden zu verdichten. Für den Teichrand oder Bachverlauf würden sich Steine bzw. Randsteine als Begrenzung sehr gut eignen. Zu guter letzt sollte bei einem Teich für die Wasserreinigung der notwendige Platz für die Wasserpumpe zur Reinigung des Wassers eingeplant werden. Eine nachträgliche Lösung wäre fatal, weil es mehr Umstände und Arbeit im nachhinein produziert.

Hobby mit guter Planung

Die Planung ist enorm wichtig, um ein gutes Ergebnis zu erzielen, weil bei der Ausführung der Arbeiten den Gartenteich oder den Bachlauf zu schaffen, es nur zu einem Fiasko führen kann. Es ist daher von enormer Wichtigkeit, dass Sie sich eine Skizze zeichnen.

Weiterlesen Wie du schnell und einfach deinen Garten mit einem Bachlauf oder Gartenteich verschönerst

Vielleicht ist Origamie auch ein Hobby für Dich?

Origamie ist eine Falttechnik mit Papier, die wohl jeder bereits aus der Schule kennt. Wer einmal einen Flieger aus Papier gefaltet hat, hat bereits mittels Origamie eine Figur gefertigt. Sehr schön ist allerdings bei diesem Hobby, dass es auch für Erwachsene viele Möglichkeiten zum Basteln bereit hält. Letztlich sind mit etwas Übung nicht nur zwei- sondern sogar dreidimensionale Umsetzungen von Falttechniken möglich. Dabei entstehen nicht nur die bei Kindern beliebten Flieger, sondern auch Vögel wie auch andere Tiere oder geometrische Figuren, die dann auch noch dekorativ sind.

Die Papierfalttechnik stammt eigentlich aus China und wird dort bereit seit 100 v. Chr. betrieben. Buddhistische Mönche haben die Falttechnik dann nach Japan weiter transportiert. Das zeigt auch, dass die Falttechnik von Papier nicht nur schöne und sehr dekorative Elemente schafft, sondern dass sie darüber hinaus auch sehr entspannend und fast meditativ ist. Das Falten von Papier wirkt beruhigend und deshalb ist es eine schöne Beschäftigung, um beispielsweise am Abend nach einem sehr stressigen Tag wieder zur Ruhe zu kommen.

Heute ist die Papierfalttechnik zu einem attraktiven Hobby geworden

Papierfiguren basteln ist heute noch deutlich vielfältiger möglich, als dies für die Mönche der Vergangenheit der Fall war. Es gibt viele Anleitungsbücher für Einsteiger und Fortgeschrittene, die unterschiedliche Anleitungen für das Falten von Papier bieten. Dazu stehen viele verschiedenen Papierarten und auch Farben zur Verfügung, um attraktive Objekte aus Papier zu fertigen. Mit der Origamie lassen sich so beispielsweise auch reizvolle Dekorationsstücke für Weihnachten oder Ostern schaffen.

Weiterlesen Vielleicht ist Origamie auch ein Hobby für Dich?

Die 3 besten Online Bastel-Plattformen

Basteln macht Spaß und wird gerade auch kräftig vom Muff der Kindergartentanten befreit. Wenn Sie noch nicht genau wissen, was in Ihnen als Bastler steckt, sollten Sie sich einmal auf diesen drei Bastelplattformen umsehen.

Upcyling ist nach wie vor der Renner, denn aus alten Dingen noch einmal schöne, neue und praktische zu machen, ist ideal für alle, die die Wegwerfgesellschaft wegwerfen wollen. Auch spart man natürlich Geld, wenn man aus alten Sachen Taschen oder Teppiche herstellt. Eine nette Seite für solche „alt in neu“ Verwandlungen ist die Seite www.weupcycle.com, die einmal mit 30 Projekten begann und sich jetzt sozusagen in einer Endlosschleife befindet. Weinkisten zu Tischchen, alte Jeans zu Türvorhängen, nur zu, das kann jeder!

Voll im Trend: Handmade

Eine weitere Seite greift schon im Namen das Prinzip auf, dass die Dinge, die der Bastler herstellt, „handmade“ sind, also per se gut. Alles, was man sehen kann, ist klasse, und bei dieser Seite www.handmadekultur.de kann auch der blutigste Laie mitmachen, wenn es darum geht, zum Beispiel aus weißem Papier reizende Schafe zu erstellen oder aus einer Kokosnussschale eine richtig smarte Schale mit Glitzereffekt her zu stellen. Wenn das nicht inspiriert und Ihr neues Hobby zum Kinderspiel werden lässt!

Viele Köche verderben den Brei, viele Bastler geben sich Tipps

Eine weitere Plattform ist das Forum www. bastelforum.de. Außer dem etwas biederen Namen ist das eine schöne Sache, bei der Sie sich sofort als Experte fühlen können und den anderen Forianern gute Tipps geben können.

Weiterlesen Die 3 besten Online Bastel-Plattformen

Stricken ist das neue Yoga

hobby-street-strickenYogaübungen erleben regelmäßig ein Comeback, aber aktuell werden sie durch etwas verdrängt, das auch eine lange Tradition hat und die Nerven beruhigt: die Strickleidenschaft.

Ist Stricken das neue Yoga? Diese Frage stellt sich den passionierten Strickern gar nicht. Sie mischen beide Disziplinen munter, weil sie wissen, dass viel viel hilft. Während man im Yogischen durch die Konzentration auf die Asanas zur Ruhe kommt, kann die relative Montonie von linken und rechten Maschen perfekt zu einem stressigen Tag passen. Das Gute am Stricken ist jedoch, dass man auch noch etwas sieht: einen 2 Meter langen Schal oder eine Kaffeekannenhaube, Socken oder einen Poncho. Ist das nicht doppelt so toll, als nur die Gräten zu verrenken?

Für Männer und Frauen die perfekte Meditation

Das Strickhobby ist, Sie haben schon verstanden, also nicht nur produktiv und kreativ, sondern auch meditativ. Während Sie mit gerunzelter Stirn die Maschen davon abzuhalten versuchen, von der Nadel zu gleiten, wird es bei diesem Hobby einfach ruhig um Sie herum. Blenden Sie alles aus, was zählt, ist Ihr Kampf mit oder auch gegen die Maschen, die manchmal nicht so wollen wie Sie. Aber seien Sie sicher: Am Ende siegen Sie und wenn Sie weg von dieser Kampfrhetorik denken, haben Sie auch etwas rein Positives: die flauschigen Kükensocken oder den Schal in Noppenoptik – beides super Geschenke.

So geht die Zeit gut herum

Wenn Sie sowieso genug haben vom hektischen Wischen über Ihr Smartphone, tun Sie etwas, das wirklich Sinn stiftend ist, bewegen Sie die Stricknadeln.

Weiterlesen Stricken ist das neue Yoga