Ein Spannendes Hobby – Die englische Geschichte

ratgeber-anleitung-englandSich mit der englischen Geschichte zu befassen, ist ein spannendes Hobby. Ein Blick in die Geschichtsbücher verrät, wie komplex die Historie dieses Landes ist.

Der Anfang der englischen Geschichte

Den Anfang der englischen Geschichte zu definieren , ist gar nicht mal so einfach. Die Vorgeschichte Englands ist im Prinzip die Geschichte der Britischen Inseln. Im 4. bis zum 3. Jahrhundert vor Christi vermischten sich keltische Einwanderer mit der Bevölkerung.

Dann folgte die römische Besatzungszeit. Erst nach Abzug der Römer am Anfang des 5. Jahrhunderts ging die Macht auf lokale Herrscher über, bis sich 7 Teilreiche zum sog. Königreich Anglia zusammengeschlossen hatten. So gesehen war dies der Anfang der englischen Geschichte.

Eckdaten der englischen Geschichte

Spannend sind natürlich die Eckdaten der englischen Geschichte. Sicherlich haben Sie schon einmal von der unter dem 14.10.1066 stattgefundenen Schlacht bei Hastings gehört.

Der Normanne Wilhelm der Eroberer hatte diese Schlacht gewonnen und ließ sich alsdann als Wilhelm I zum König gründen. Damit war die von 802 bis 1066 währende Zeit der angelsächsischen Könige beendet. An Hand guter Geschichtsbücher können Sie so leicht weitere wichtige Epochen der englischen Geschichte nachvollziehen. So zum Beispiel den Aufstieg Englands zur Weltmacht in den Jahren 1714 bis 1815 einschließlich der Schlacht bei Waterloo am 18.06.1815 bis hin zum sog. „Brexit“ in der heutigen Zeit.

Geschichte als Zeitgeschichte

Die englische Geschichte ist somit auch ein Stück aktueller Zeitgeschichte. Zudem gehören zu ihr die Kultur- und Sozialgeschichte. Auf diese Weise können Sie sehr viele Merkmale der verschiedenen Bevölkerungsgruppen kennenlernen. Dazu zählen die spezifischen Hobbys der Engländer. England ist nicht nur das Mutterland des Fußballs mit seinem Wembley-Tor am 30.07.1966, sondern auch Sitz des National Motor Museums. Dieses Museum veranstaltet im Übrigen den weltbekannten Veteranenmarkt für Liebhaber alter Autos. Nicht umsonst gibt es kaum ein Englisches Hobby wie zum Beispiel alte Automodelle der Briten, welches höher im Kurs steht.

Fazit: Die englische Geschichte ist also ein privates Studium wert.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.