Faustrecht in Onlinegames ?

Beleidigungen in Onlinegames gehören heute leider schon zum Alltag eines Gamers.

Einigen Hackern ist es nun gelungen Spiele so zu manipulieren, dass sie anderen Spielern die Kontrolle über ihre Spielfigur entziehen und Dinge tun lassen die diese nicht wollen.

Handelt es sich hier um einen rechtsfreien Raum, wo der Stärkere oder besser gesagt der technisch versiertere die Macht hat ?

Gesetzlich geregeltes Online-Gaming

Das Benehmen einiger Spieler nimmt mittlerweile bedenkliche Züge an. Da keine rechtliche Folgen drohen schlagen insbesondere Hacker immer öfter über die Stränge.

So ist es jemandem gelungen die Online-Version von GTA V so zu manipulieren, dass eine Szene im Spiel wie eine Vergewaltigung aussah. Auch wenn es sich hier nur um ein Game handelt sind dennoch eindeutig Grenzen überschritten worden.

Im Internet hat die GTA V Aktion große Wellen geschlagen und viele fordern einen gesetzlichen Schutz der Onlinegamer.

Es stell sich jedoch die Frage, ob auf die Freiheit beim Gaming wegen einiger denkwürdig veranlagter Hacker verzichtet werden muss.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.