Häkeltiere schnell selbst gemacht

Kleine Häkeltiere sind lustige Glücksbringer und nette Accessoires zum Verschenken. Ein neuer Häkeltrend aus Japan schafft lustige Amigurumis, kleine Häkeltiere mit wenig Aufwand selbst gemacht. Amigurumi bedeutet Stricken und Verpacken. Mit etwas Geschick entstehen einteilige und mehrteilige gehäkelte Figuren, die derzeit der Hit sind. Ob Katze, Schildkröte, Frosch oder Bär: Der Ideenvielfalt sind keine Grenzen gesetzt.

Häkeltiere in fünf Schritten selbst gemacht

Jedes Häkeltier wird mit einem Maschenring von sechs Maschen begonnen, der sich durch Spiralrunden vergrößert. Wichtig ist es, den Beginn einer neuen Runde mit einem Markierfaden zu kennzeichnen. Nach der ersten Reihen Häkeln Sie in festen Maschen weiter. Je nach Anleitung wird die runde Grundform durch Zu- und Abnahmen variiert. Für den Körper nehmen Sie erst Maschen zu und nach dem Erreichen der Mitte der Grundform wieder ab.

Verdoppeln Sie in jeder zweiten oder dritten Reihe die Maschenanzahl. So entsteht eine ovale oder kugelige Form, die zum Beispiel der Grundkörper eines Frosches oder der Bauch eines Teddybären sein kann. Ist die maximale Wölbung erreicht, dann beginnen Sie, Maschen gleichmäßig abzunehmen. Vergessen Sie nicht, den Markierungsfaden für jede Runde gemäß den Zu- und Abnahmen zu versetzen. Nur flache Formen, wie zum Beispiel Flügel oder Ohren, werden in Reihen gehäkelt.

1. Eine Luftmaschenkette erstellen
2. Luftmaschenkette schließen und feste Maschen in Spiralen häkeln
3. Nach Bedarf zu oder abnehmen. Beim Abnehmen werden zwei Maschen zusammen abgemascht. Beim Zunehmen zwei Maschen in der gleichen Einstichstelle arbeiten.

Weiterlesen Häkeltiere schnell selbst gemacht

Vielleicht ist Origamie auch ein Hobby für Dich?

Origamie ist eine Falttechnik mit Papier, die wohl jeder bereits aus der Schule kennt. Wer einmal einen Flieger aus Papier gefaltet hat, hat bereits mittels Origamie eine Figur gefertigt. Sehr schön ist allerdings bei diesem Hobby, dass es auch für Erwachsene viele Möglichkeiten zum Basteln bereit hält. Letztlich sind mit etwas Übung nicht nur zwei- sondern sogar dreidimensionale Umsetzungen von Falttechniken möglich. Dabei entstehen nicht nur die bei Kindern beliebten Flieger, sondern auch Vögel wie auch andere Tiere oder geometrische Figuren, die dann auch noch dekorativ sind.

Die Papierfalttechnik stammt eigentlich aus China und wird dort bereit seit 100 v. Chr. betrieben. Buddhistische Mönche haben die Falttechnik dann nach Japan weiter transportiert. Das zeigt auch, dass die Falttechnik von Papier nicht nur schöne und sehr dekorative Elemente schafft, sondern dass sie darüber hinaus auch sehr entspannend und fast meditativ ist. Das Falten von Papier wirkt beruhigend und deshalb ist es eine schöne Beschäftigung, um beispielsweise am Abend nach einem sehr stressigen Tag wieder zur Ruhe zu kommen.

Heute ist die Papierfalttechnik zu einem attraktiven Hobby geworden

Papierfiguren basteln ist heute noch deutlich vielfältiger möglich, als dies für die Mönche der Vergangenheit der Fall war. Es gibt viele Anleitungsbücher für Einsteiger und Fortgeschrittene, die unterschiedliche Anleitungen für das Falten von Papier bieten. Dazu stehen viele verschiedenen Papierarten und auch Farben zur Verfügung, um attraktive Objekte aus Papier zu fertigen. Mit der Origamie lassen sich so beispielsweise auch reizvolle Dekorationsstücke für Weihnachten oder Ostern schaffen.

Weiterlesen Vielleicht ist Origamie auch ein Hobby für Dich?

DIY (Do it Yourself) – ein richtig schönes Hobby

DIY – nicht nur ein wundervolles Hobby sondern auch in den vergangenen Jahren immer weiter zu einem großen Trend gewachsen. Der Wunsch der Menschen weg zu gehen von Fertig-Möbeln und Einheits-Design hin zu selbst gebauten und mit den eigenen Händen erschaffenen Kunststücken ist groß. Es gibt fast nichts, das nicht selbst gebaut werden kann.

Wie sieht es aber aus mit denjenigen unter uns, die keinerlei handwerkliche Erfahrung haben und sich mit komplizierten Anleitungen schwer tun?

Der Do it Yourself – Trend macht hier selbstverständlich keinen Bogen darum. So wie wir uns in anderen Lebensbereichen immer an den Top-Experten orientieren, sollte dies auch im DIY-Bereich der Fall sein. Die wenigsten können einen Marathon auf Anhieb schaffen – mit dem richtigen Trainer wird es klappen. Um Möbel selber bauen zu können, benötigen wir also nur den richtigen Trainer mit der passenden Taktik.

Beistelltische oder kleine Hängeschränke zu bauen erscheint uns als Laie vielleicht noch machbar, aber was ist mit einem riesigen Raumteiler?

Keine Angst, nur weil die Möbel im Baumarkt entsprechend viel Geld kosten, bedeutet dies nicht, dass solche Stücke unmöglich machbar sind. Einen Raumteiler selber bauen zu wollen, bedeutet nichts anderes als den richtigen Trainer für das Projekt zu suchen. Wer das ist hängt vor allem davon ab, welchen Zweck der Raumteiler neben seiner teilenden Funktion erfüllen soll. So können diverse Regale-Fächer vorgesehen werden, aber auch die Fläche für beispielsweise einen Fernseher kann eingeplant werden.

Weiterlesen DIY (Do it Yourself) – ein richtig schönes Hobby

Schmuck aus dem 3D-Drucker in 5 einfachen Schritten

3D ist das neue Schlagwort in der Schmuckbranche. Denn seit ein 3d Drucker nicht mehr nur Schmuck aus Kunststoff herstellen kann, sondern auch aus Metall, wird diese Art der Herstellung immer interessanter. Natürlich kann man schon seit einigen Jahren das neue Design in 3 D am Computer entwerfen. Hinderlich war aber dann die Herstellung. Denn man musste den Prototypen per Hand herstellen, jeglicher individueller Wunsch musste neu bearbeitet werden. Das machte besonderen Schmuck sehr teuer und umständlich in der Fertigung. Anders mit 3D Druckern.

Hier kann man das entworfene Modell einfach ausdrucken, die Verarbeitung ist dank der neuen Technologien dennoch hochwertig und sehr präzise verarbeitet. Die Drucker werden immer günstiger in der Anschaffung und besser verarbeitet, so dass Qualität gewährleistet ist, allerdings sind die Schmuckstücke immer noch sehr teuer im Vergleich zur Massenware. Die Vorteile eines 3D Druckers sind, dass Schicht für Schicht das Material ausgedruckt wird. Damit können ganz besondere Formen kreiert werden, bei denen selbst Juweliere ihre Schwierigkeiten gehabt hätten.

Hobbyideen für die Herstellung von Silberschmuck

Das MultiJetVerfahren ermöglicht es ein Wachsmodell zu schaffen, aus dem dann der eigentliche Silberschmuck entsteht. Das Material dabei sit ein flüssiger Kunststoff, der aber auch sehr lichtempfindlich ist. Er wird auf die Druckplatte des 3D Druckers mit Hilfe eines Druckkopfes aufgetragen. Im Druckkopf befindet sich eine Lichtquelle, die schon beim Auftragen den Kunststoff aushärtet. Man nennt dieses Verfahren auch eine Mischung aus FDM Druck und Stereolithographie. Aus dem Wachsmodell entsteht danach mit Hilfe einer keramischen Masse ein Abguss, der nach dem Aushärten mit Silber gefüllt wird.

Weiterlesen Schmuck aus dem 3D-Drucker in 5 einfachen Schritten

Das beste Hobby für den Winter – Online Gambling

Das Wetter ist grau, kalt und unfreundlich. Da gibt es fast nichts besseres, als sich auf dem Sofa in Ruhe einzukuscheln. Wer dabei nicht lesen oder fernsehen will, sondern weiterhin den Nervenkitzel sucht, wird in Online Casinos fündig.

Online Casinos und Online Sportwetten gewinnen in den letzten Jahren immer mehr Fans. Die Vorteile sind ganz klar, der Nervenkitzel des Spielens um echtes Geld ist da, aber man muss sich nicht schick machen um ins Casino zu gehen.

Weiterlesen Das beste Hobby für den Winter – Online Gambling

Die 4 Schritte sein neues Hobby zu finden

hobby-street-hobby-findenEin neues Hobby zu finden, ist nicht einfach. Es gibt sehr viele Möglichkeiten und anfangs ist die Richtung, in die es gehen soll, doch eher unklar. Es sind also ein paar Überlegungen anzustellen, bevor Sie wissen, was genau Sie zukünftig in Ihrer Freizeit tun möchten.

Erster Schritt: Interessen und Stärken prüfen

Zunächst sollten Sie überlegen, wo Ihre Interessen liegen. Vielleicht tun Sie schon etwas gelegentlich, dass sich ausbauen lässt. Vielleicht hören Sie auch von anderen Menschen, dass Sie besonders gut kochen oder heimwerken können. Es kann auch etwas sein, das Sie bisher noch nie ausprobiert haben. Möglicherweise wollten Sie schon immer einmal zum Klettern gehen oder einen Fallschirmsprung wagen. Auch daraus kann sich ein Hobby entwickeln.

Zweiter Schritt: Sich mit anderen austauschen und planen

Es kann hilfreich sein, mit anderen über das Vorhaben zu reden. Der eine oder andere könnte ein Hobby haben, das Sie interessiert oder wissen, wie Sie Ihren nun langsam heranreifenden Plan umsetzen können. Möglicherweise erhalten Sie den entscheidenden Tipp. Wichtig es zudem, die finanziellen Möglichkeiten und den Zeitaufwand im Blick zu haben.

Dritter Schritt: Neues Ausprobieren

Es gibt viele Angebote, die es zulassen, ein anvisiertes Hobby auszuprobieren. Das kann eine Schnupperstunde beim Yogakurs sein oder ein Besuch im Kletterpark. Wichtig ist es, nicht aufzugeben, auch wenn nicht gleich ein neues Hobby zu finden ist. Es kann eine Weile dauern.

Weiterlesen Die 4 Schritte sein neues Hobby zu finden

Die 3 besten Online Bastel-Plattformen

Basteln macht Spaß und wird gerade auch kräftig vom Muff der Kindergartentanten befreit. Wenn Sie noch nicht genau wissen, was in Ihnen als Bastler steckt, sollten Sie sich einmal auf diesen drei Bastelplattformen umsehen.

Upcyling ist nach wie vor der Renner, denn aus alten Dingen noch einmal schöne, neue und praktische zu machen, ist ideal für alle, die die Wegwerfgesellschaft wegwerfen wollen. Auch spart man natürlich Geld, wenn man aus alten Sachen Taschen oder Teppiche herstellt. Eine nette Seite für solche „alt in neu“ Verwandlungen ist die Seite www.weupcycle.com, die einmal mit 30 Projekten begann und sich jetzt sozusagen in einer Endlosschleife befindet. Weinkisten zu Tischchen, alte Jeans zu Türvorhängen, nur zu, das kann jeder!

Voll im Trend: Handmade

Eine weitere Seite greift schon im Namen das Prinzip auf, dass die Dinge, die der Bastler herstellt, „handmade“ sind, also per se gut. Alles, was man sehen kann, ist klasse, und bei dieser Seite www.handmadekultur.de kann auch der blutigste Laie mitmachen, wenn es darum geht, zum Beispiel aus weißem Papier reizende Schafe zu erstellen oder aus einer Kokosnussschale eine richtig smarte Schale mit Glitzereffekt her zu stellen. Wenn das nicht inspiriert und Ihr neues Hobby zum Kinderspiel werden lässt!

Viele Köche verderben den Brei, viele Bastler geben sich Tipps

Eine weitere Plattform ist das Forum www. bastelforum.de. Außer dem etwas biederen Namen ist das eine schöne Sache, bei der Sie sich sofort als Experte fühlen können und den anderen Forianern gute Tipps geben können.

Weiterlesen Die 3 besten Online Bastel-Plattformen

Ein Spiel als Hobby – Dragon Ninja Rush

Ein Hobby sollte jeder Mensch haben, denn es tut der Seele gut. Warum nicht ein Action Spiel als Hobby haben? Dann ist jeder Tag halligalli !

Sie mögen wie die meisten Menschen, sicher auch das Gefühl, wenn die Spannung sich langsam aufbaut und sich dann entlädt. Was an Spielen wie dem Dragon Ninja Rush so nett ist, ist genau das: Sie können mit der Heldin mitbangen und gleichzeitig haben Sie aber das gute Gefühl, dass die Welt doch ganz in Ordnung und sicher ist. Das ist das Gute an Hobbys, bei denen man nur so tut, als ob. Dieser Thrill, was so alles passieren kann, ist Balsam für die gelangweilte Seele. Pep im Alltag, der ist für jeden nötig.

Echte Abenteuer sind heute rar geworden

Überlegen Sie doch einmal: Wann haben Sie denn das letzte Abenteuer erlebt? Das war letzten Sommer, als Ihr Auto auf der Fahrt nach Italien streikte oder war es ein außereheliches Geschehen, das Ihnen dann doch ein schlechtes gewissen beschert hat? Lassen Sie also die hohen Erwartungen sein! Abenteuer können auch ganz anders aussehen. Ein Abenteuerspiel kann mindestens so gut sein wie die Panne auf dem Weg nach Italien.

Weiterlesen Ein Spiel als Hobby – Dragon Ninja Rush